Bahnhöfe


Bahnhof Eschwege

Die Stadt Eschwege ist wieder an das Bahnnetz angeschlossen und hat eine komplett neue Bahnhofsanlage planen und bauen lassen, bestehend aus Vorplatz, ZOB, Bahnsteigdach, Servicegebäude und Parkhaus. Die Installationsausstattungen mussten mit dem Augenmerk auf die behördlichen Bau- und Brandschutzanforderungen sowie auf die Auflagen und Richtlinien des Eisenbahnbundesamtes geplant, konzipiert und bauleittechnisch überwacht werden.

Besonderheit bei der Elektroplanung und Umsetzung

Die Planung und Ausführung der elektrotechnischen und lichttechnischen Anlagen wurden durch zwei unabhängige Sachverständige mit Zulassung und Genehmigung des Eisenbahnbundesamtes überprüft. Dabei wurde besonders auf die Qualität der Elektroplanung auf Einhaltung sämtlicher VDE und DIN Normungen sowie den Normungen der deutschen Bundesbahn gelegt. Ein weiterer Schwerpunkt waren Erdungsanlagen, Blitz- und Überspannungsschutz, EMV sowie Einbindung der öffentlichen Stromversorgung mit Trennung zur Bahnerdung.


Sanierung Bahnhof Barsinghausen

Der ASB hat den Bahnhof in Barsinghausen komplett saniert. Zusammen mit den technischen Mitarbeitern der Bahn wurden die Bahnanlage und die elektrotechnische Anlagen des Gebäudes getrennt. Die Räume des Gebäudes wurden in unterschiedlichen Nutzungsarten gegliedert. So entstand ein Bistro für Durchreisende und Fahrgäste der Bahn, ein Foyer, ein Veranstaltungsraum sowie Mieteinheiten.